Beeramühle
Beeramühle

Kleine Mehlkunde


Mehltypenbezeichnung:
 

Die Typenzahl gibt den Mineralstoffanteil des Mehls wider.
Je höher die Typenzahl, umso mehr Anteile der mineralstoffhaltigen Schalenschichten,
also umso mehr Inhalts-, Vital- und Ballaststoffe sind im Mehl enthalten.
Je höher die Typenzahl, desto dunkler ist das Mehl.





Die richtige Mehltype für das jeweilige Backvorhaben:

 

  Weizenprodukte:
 

Mehltype

Beschreibung / Verwendungsweise

 

Type 405

 

Klassisches Haushaltsmehl mit guten Backeigenschaften.

Für Kuchen, Kekse, Rühr- und Mürbeteig, Feingebäck…

 

Type 550

Backstarkes Mehl.

Für Spätzle, Nudeln, Knödel, Waffeln, Rühr-, Mürbe- & Biskuitteig,

Hefeteig, Pizza…

Der Bäcker verwendet es z. B. für Brötchen, Weißbrot & Kleingebäck.

 

Type 812

Mittlere Mehltype.

Für helle Brote, Kuchen und für herzhaftes Gebäck.

 

Type 1050

Mittlere Mehltype.

Für dunklere Brote & pikante Kuchen.

 

Type 1700

Backschrot

 

 


 

  Roggenprodukte:
 

Mehltype

Beschreibung / Verwendungsweise

 

Type 1150

 

Für Roggenbrote oder mit Weizenmehlen gemischt,

werden daraus herzhafte Mischbrote gebacken

 

 

 

  Kernenmehlprodukte:
 

Mehltype

Beschreibung / Verwendungsweise

 

Type 405

 

Ideal zum Backen von Kuchen und feinem Gebäck.

 

Type 630

Klassisches Haushaltsmehl.

Für Kuchen, Rühr- und Mürbeteig, Kekse, Pfannkuchen, helle Mischbrote…

 

Type 812

Dunklere Mehltype. (Ideal für eine ballaststoffreiche Ernährung)

Für Gebäck, helle Brote…

 

Type 1050

Dunklere Mehltype. (Ideal für eine ballaststoffreiche Ernährung)

Für dunkle Brote, herzhafte Kuchen…

 

Type 1700

Backschrot

 

 


 

  Besondere Mehltypen:
 

Mehltype

Beschreibung / Verwendungsweise

 

Einkornmehl

 

Urgetreide mit mildem, nußigen Aroma

Dieses Getreide gehört zu den ältesten Getreidearten der Welt.

Ideal für Waffeln, Pfannkuchen, Kuchen…

 

Emmermehl

Urgetreide mit kräftig-würzigen Aroma

Dieses Getreide gehört neben dem Einkorn,

zu den ältesten Getreidearten der Welt.

Ideal für süßes Hefegebäck, lockeren Kuchen…

 

Maismehl

Das Maismehl ist glutenfrei und kann vermischt mit Stärke

auch zum Backen verwendet werden.

 

Ruchmehl

Dunkles Mehl (mit feinem Kleieanteil [Schale])

Für dunkle Brote

 


 

  Dunst, Grieß, Kleie, Schrot:
 

Mehltype

Beschreibung / Verwendungsweise

 

Dunst

 

Dunst entsteht wie Grieß als Mahlprodukt bei der Vermahlung von Getreide. Der Ausmahlungsgrad liegt zwischen Grieß und Mehl.

Er eignet sich zum Backen für Strudel, Hefeteig, Biskuit, Spätzle.

Die Backwaren werden dadurch schön locker.

 

Grieß

Grieß ist ein Erzeugnis, das bei der Getreidevermahlung entsteht.

Weichweizengrieß wird für die Zubereitung von Suppen, Aufläufen,

Teigwaren, herzhafte Desserts & Breis verwendet.

Hartweizengrieß wird hauptsächlich für die Zubereitung von Teigwaren, Knödel, Nudeln usw. verwendet.

 

Kleie

Die Kleie ist ein wichtiger Bestandteil für eine gesunde Ernährung,

sie besteht aus den Randschichten des Korns.

Kleie wird bei der Zubereitung von Müslis und Suppen und zum backen

von Knäckebrot verwendet.

 

Schrot

Das Schrot ist grob zerkleinertes Getreide.

Es verleiht eine lockere und saftige Krume beim Backen von Brot oder

kann als Beilage zum Müsli verwendet werden.

 

 

Lagerung von Mehl:
 

Mühlenprodukte sollten kühl und trocken gelagert werden.
Für die Verarbeitung sollten sie Raumtemperatur haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beeramühle